Kontakt
Zahnarztpraxis Dr. Vetterlein

Parodontitisbehandlung

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis (früher „Parodontose“) ist eine durch bakterielle Beläge am Zahnfleischrand hervorgerufene chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Sie geht über eine Zahnfleischentzündung weit hinaus, schädigt den Kieferknochen und führt im fortgeschrittenen Stadium zur Zahnlockerung. Doch damit nicht genug: Die Entzündung kann sich negativ auf die Allgemeingesundheit auswirken.

Daher legen wir großen Wert auf eine Therapie auf aktuellem Stand dieses Fachgebietes. Oberstes Ziel ist es dabei, die chronische Entzündung auf Dauer aufzuhalten. Um dies zu erreichen, ist auch nach der Behandlung eine konsequente Parodontitis-Prophylaxe erforderlich.

Therapiemöglichkeiten einer Parodontitis in unserer Praxis:

Behandlung

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis nicht völlig geheilt, jedoch durch eine konsequente Zahnfleischtaschenbehandlung zum Stillstand gebracht werden. Dazu werden Beläge und Bakterien auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln sowie entzündetes Zahnfleischgewebe entfernt.

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis folgt unter Umständen eine offene Parodontitisbehandlung, bei der in einem kleinen chirurgischen Eingriff das Zahnfleisch vorsichtig abgelöst, erkranktes Gewebe entfernt und freiliegende Bereiche gereinigt werden.

Mehr zur geschlossenen und offenen Parodontitisbehandlung in unserem Ratgeber Zähne »

Zahnfleischtransplantation

Die Parodontitis, aber auch nichtentzündliche Vorgänge (so genannte Rezessionen) können zu Zahnfleischrückgang führen. Die Folge sind sehr lang wirkende Zähne, empfindliche Zahnhälse sowie eine Kariesanfälligkeit der freiliegenden Bereiche.

Mit einer Zahnfleischtransplantation werden diese Stellen bedeckt. Dazu übertragen wir ein kleines Gewebestück zum Beispiel aus der hinteren Gaumenpartie auf die freiliegenden Bereiche. Auf diese Weise kann das Zahnfleisch wieder in einen gesunden und schönen Zustand versetzt werden.

Mehr über Zahnfleischtransplantationen erfahren Sie in unserem Ratgeber Zähne »

Nachsorge

Nach der Behandlung ist die konsequente Prophylaxe Voraussetzung für den dauerhaften Stopp der Entzündung. Dazu gehören regelmäßige Kontrolltermine mit der Messung der Zahnfleischtaschentiefe und professionelle Zahnreinigungen.

Durch unsere enge Zusammenarbeit mit auf die Parodontologie spezialisierten Kollegen sind Sie auch in schwierigen Fällen gut bei uns aufgehoben. Sprechen Sie uns gerne an »

Fachkompetenz »

Wir helfen Ihnen vorzubeugen und behandeln eine Parodontitis auf aktuellem Stand und unter Einsatz moderner Ultraschall- und Lasertechnik.

Termin